Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator website
Kleine Unterstützung - große Wirkung!

Es ist Zeit, Kartoffeln anzupflanzen

 

Seeds of Hope - Saat der Hoffnung

»Es ist schwer, in einem Land zu leben, in dem es nur wenige gute Arbeitsplätze gibt und wo Korruption und Vetternwirtschaft herrschen«, sagt die 43-jährige Muamera. Ihre Eltern hatten sie ermutigt, fleißig zu studieren. Und es war ihr Traum gewesen, einmal Lehrerin zu werden. Doch in Bosnien-Herzegowina ist die Arbeitslosenquote sehr hoch. Auch Muamera konnte trotz ihres Studienabschlusses keine Stelle bekommen. Ihr Ehemann Senad war noch Teenager als 1992 der brutale Krieg in ihrem Land ausbrach. Im Alter von 16 Jahren wurde er Soldat und musste Schlimmes erleben. Danach wurde er von Flashbacks, Albträumen und schweren Ängsten geplagt. Senad suchte ärztliche Hilfe und erhielt die Diagnose einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS).

Heute findet Senad gelegentlich Arbeit als Mechaniker, aber nie ist etwas dauerhaft genug, um die finanzielle Sicherheit seiner Familie zu gewährleisten. Er und Muamera haben zwei Kinder, Said (11) und Naida (9). Als Senad seinen befristeten Job als Computertechniker verlor – und Muamera noch keine Arbeit gefunden hatte, wandte sich das Ehepaar in seiner Verzweiflung an Mission ohne Grenzen und sie wurden in unser Familien-Patenschaftsprogramm aufgenommen.

Drazan Jarak, der Familienkoordinator, sagt: »Es berührt mich sehr; wie diese Familie sich durch ihre täglichen Herausforderungen kämpft. Durch unsere Unterstützung mit dem Lebensnotwendigen und auch durch unsere Ermutigungen haben sie neue Hoffnung.« Als praktische Hilfe bekam die Familie durch das Projekt »Seeds of Hope« (Saat der Hoffnung) einiges an Saatgut für den Eigenanbau. Muamera bedankt sich: »Jetzt haben wir Kartoffeln, Zwiebeln, Erbsen, Kopfsalat, Spinat, Mangold und Bohnen. Ich kenne so viele Rezepte, die ich mit diesen Zutaten zubereiten kann – Mahlzeiten, die uns satt machen werden. Zusammen mit dem Lebensmittelpaket werden meine Kinder nicht mehr hungern müssen. Ich kann Ihnen nicht genug dafür danken, dass Sie uns geholfen haben. Vielen Dank für die Freundlichkeit, die Sie uns entgegenbringen.«

Für Senad war es anfangs sehr schwer zu akzeptieren, dass er zu einer Gruppe von Menschen gehört, die in Armut leben und Hilfe brauchen, und er nicht in der Lage war, für seine Familie zu sorgen. Jetzt ist er umso glücklicher, dass sie mit solcher Würde und Respekt behandelt werden, wie sie es lange nicht erlebt haben.

Durch Familienpatenschaften unterstützt Mission ohne Grenzen viele Familien wie die von Senad und Muamera auf dem Weg zur Selbstversorgung. Mit Ihrer Hilfe können wir weiteren Familien in Bosnien-Herzegowina helfen, Gottes Segen und Versorgung zu erfahren. Das funktioniert am besten durch die Übernahme einer Familienpatenschaft oder durch eine Zuwendung in unser Familien-Nothilfe-Programm. Denn jede Unterstützung kann große Wirkung entfalten und Bedürftigen Hoffnung schenken!

Schon mit 30 Euro ermöglichen Sie hilfsbedürftigen Menschen ein Lebensmittelpaket

Unterstützen Sie die Menschen, die es am meisten brauchen

 

 

2376

Unterstützte Familien im letzten Jahr

Christliches Hilfswerk für Osteuropa

 

Die ärmsten Länder der EU liegen in Osteuropa. Es gibt hier keine umfassenden Sozialleistungen und Hilfen wie in Deutschland. Deshalb leben so unvorstellbar viele Menschen in Not und absoluter Armut. Es fehlen an Nahrung und an Kleidung. Als christliches Hilfswerk helfen wir in den Ländern Osteuropas. Durch Ihre Hilfe und Spenden gewährleisten wir vor Ort eine Soforthilfe für Bedürftige und unsere Kinder Nothilfe gibt die Jüngsten eine Chance. Wir unterstützen tausende Familien in Osteuropa. 

Nachhaltige Hilfe vor Ort - Christliches Hilfswerk

Unser Ziel ist eine möglichst nachhaltige Hilfe. Dies erreichen wir, wenn Sie eine Kinderpatenschaft übernehmen. Sie können damit das Leben eines oder mehrerer Kinder beeinflussen und deren Zukunft sichern. Diese Hilfe ist, wie auch die Patenschaft für eine Familie, sehr effektiv. Die Hilfe geht hier über die Versorgung mit Nahrung hinaus. Durch eine Verbesserung der Schulbildung können wir den Kreislauf aus Armut und Elend durchbrechen.

Entdecken Sie unsere Geschichten

folgen sie uns für die aktuellen news

Spenden Sie mit Ihrem Geschenk Hoffnung und Liebe