Mission ohne Grenzen e. V.
"Christliches Hilfswerk für Osteuropa"

Familien informieren sich über Tuberkulose-Prävention

03.05.2012

Gesundheitsvorsorge hat keinen Vorrang, wenn man jeden Tag darum kämpft, Essen für die Familie zu beschaffen. Sogar ein Notfall kann von manchen Familien ohne Krankenversicherung nicht behandelt lassen werden. Schwierige Lebensumstände und schlechte Ernährung machen die Mittellosen anfällig.

51 Familien in Bulgarien werden durch unser Spendenprogramm unterstützt. Sie erhalten regelmäßig Nahrungs- sowie Hygienepakete, darüber hinaus wurde in diesem Frühjahr von unserem Koordinator ein Gesundheitsseminar veranstaltet.

Der kleine Saal war bis auf den letzten Platz besetzt. Das Thema war der Schutz vor Infektionskrankheiten, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Tuberkulose. Informationsblätter wurden ausgeteilt und ein Screening für Tuberkulose und HIV / Aids stand zur Verfügung.

Health WorkshopBoyka sagte: "Ich hatte keine Ahnung, wie ernst eine Tuberkulose-Ansteckung ist und wie einfach man sie bekommt. Zum ersten Mal bin ich zu einem solchen Vortrag gegangen und er mich dazu gebracht, in Zukunft vorsichtiger zu sein."


Sie können eine Familie über unser Familienpatenschaftsprogramm unterstützten. Klicken Sie hier für mehr Informationen.